Bioethanol-Kamin versus Holzofen

Xaralyn Fire Systems


Holz oder Ethanol verbrennen?

Für jedes Interieur!

Bioethanolkamine und Holzkamine unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht, aber sie haben ein gemeinsames Ziel: Atmosphäre. Der holzbefeuerte Kamin ist restriktiv und hat Nachteile. Um einen solchen Kamin zu haben, sollte man auf jeden Fall den Platz zu Hause haben, denn in einer Wohnung ist oft ein Problem; ein Schornstein muss verlegt und ein Schornstein installiert werden, ein sehr teurer und zeitaufwändiger Schritt. Ein Bioethanol-Kamin kann einfach installiert werden, freistehend oder sogar eingebaut, die Möglichkeiten sind viel größer, da diese Art von Kamin nicht an einen Schornstein gebunden ist.

Auf der Designseite kann ein Ethanolkamin aufgrund seiner Variationen in Größen, Farben und Materialien einen sehr großen Personenkreis ansprechen. Die Möglichkeit, diesen Kamin in einer Wohnung oder einem Haus aufzustellen, wo ein Schornstein nicht möglich ist. Mit einem traditionellen Kamin sind Sie immer an einen festen Ort gebunden, der Ethanolkamin kann beliebig platziert werden.

Der Wartungsaufwand eines Ethanolkamins ist minimal. Der Verzicht auf einen Schornstein erspart mindestens einmal jährlich das Kehren, eine Ersparnis von gut 100,00 € Außerdem erzeugt Bioethanol beim Verbrennen weder Rauch noch Asche, so bleibt alles sauberer im Haus, da keine Rückstände (Feinstaub) zurückbleiben. Außerdem sparen wir auch einen Lagerplatz für Holz ein.

Auch beim Preisvergleich der beiden Kaminarten ist der Unterschied groß! Ein Bioethanol-Kamin ist wesentlich günstiger in der Anschaffung. Die Installation eines Schornsteins kann schnell ein paar tausend Euro kosten, viel mehr als ein kompletter Bioethanol-Kamin. Ein hoher Preis für einen Kamin mit weniger Optionen. Ein Bio-Ethanol-Kamin ist daher erschwinglicher und zugängliche.

​In puncto Heizleistung schlägt der Holzkamin immer noch den Bioethanolkamin. Ein Holzkamin kann als Hauptheizung verwendet werden, ein Bio-Ethanol-Kamin kann nur als Zusatzheizung verwendet werden.

Es ist gut, alle Vor- und Nachteile abzuwägen und die beiden Kaminarten zu vergleichen, um zu wissen, was die beste Alternative ist, aber auch um zu erkennen, dass der Bioethanol-Kamin im Gegensatz zu herkömmlichen Holzöfen viel mehr Vor- als Nachteile hat. 

Das Schwierigste steht noch bevor: die Wahl.

Wie befüllt man einen Bioethanol-Kamin sicher?
Wie erschwinglich ist ein DIY-Bioethanol-Brenner